Herzlich willkommen

SUPERVISION

Sie sind in Ihrem beruflichen Zusammenhang Teil eines Teams/einer Gruppe oder deren Leitung. Supervision bietet Ihnen und Ihren Kolleg*innen die Möglichkeit der Reflexion der verschiedenen Arbeitsbeziehungen.

  • Beziehung zur Arbeit
  • Beziehung zu Kunden, Klienten
  • Beziehung zu Kollegen
  • Beziehung zwischen Hierarchieebenen

Folgende Themen können beispielsweise Inhalt der Supervision sein:

  • Umgang mit schwierige Arbeitssituationen und Überforderungen
  • Arbeitsabläufe reflektieren
  • Veränderungsprozesse begleiten (z.B. struktureller oder personeller Art)
  • Konflikte im Team/in der Gruppe/zum Vorgesetzten bearbeiten und lösen

Dadurch verbessern Sie

  • die Professionalität
  • die Kommunikation
  • das Arbeitsklima
  • Ihre Lebensqualität

Sie können Supervision auch als Einzelpersonen in Anspruch nehmen.

FORT- UND WEITERBILDUNGEN

Sie sind die Leitung eines Teams und/ oder Teil eines Teams, welches mit Kindern und Jugendlichen arbeitet. Ihnen ist persönliche Entwicklung, sowie Sicherung der Qualität wichtig. Ich biete Ihnen dazu Fortbildungen zu folgenden Themengebieten an:

  • Kommunikation mit Kindern/Jugendlichen, Eltern und Kollegen und Kolleginnen
  • Gestaltung der pädagogischen Beziehung z.B.:
    • Kinder und Grenzen
    • Lob oder Anerkennung
    • Kinder bei Konflikten begleiten
    • Herausfordernde Situationen mit Kindern
    • ...
  • Gemeinsam spielen
  • Teamentwicklung durch Spiel (TEAMgaming)

Ziele der Fortbildungen sind

  • Handwerkszeug für einen wertschätzenden Umgang miteinander zu erhalten
  • Neue Sichtweisen auf das Verhalten von Kindern und Jugendlichen zu erwerben
  • Neue Verhaltensstrategien zu entwickeln
  • Neues Wissen über menschliche Beziehungen zu erlangen
  • Die Zusammenarbeit im Team zu stärken
  • Gemeinsam Freude und Spaß zu haben

 

 

Was bedeutet systemisch


 

Hinter systemischer Supervision und Beratung verbirgt sich eine Haltung, eine Sichtweise auf die Menschen und ihre Beziehungen. Im Mittelpunkt stehen dabei das soziale Umfeld und die Wechselwirkungen im System (Familiensystem, Partnerschaft, Freundes- und Bekanntenkreis, Arbeitsumfeld, Mitarbeiter*innen, Kolleg*innen) Alles hängt wie ein Mobile zusammen, gerät eine Stelle in Bewegung, bewegt sich das ganze System, nichts geschieht isoliert.

Vor diesem Hintergrund möchte ich Sie sowohl in der Supervision, als auch in der Beratung dazu einladen, neugierig zu werden, auf das, was miteinander zusammenhängt, was sich gegenseitig beeinflusst oder hervorgerufen wird. Was leitet Sie als Sohn/Tochter, Vater/Mutter Partner*in, Kolleg*in. Welches Gefühl, Verhalten, welche Aktionen und Reaktionen gehen mit welchen Bedingungen, welchen Personen und Situationen einher.

Sie können die wichtigsten Beziehungen neu entdecken, alten Mustern auf die Spur kommen, eigene Lösungskräfte wecken und Ideen für Neues entwickeln. Neues, das durch selbst bestimmtes Handeln und sich „richtig“ anfühlende Entscheidungen von Ihnen umgesetzt werden kann.

 

 

 

Meine Arbeitsweise


 

Ich möchte Sie sowohl in der Supervision, als auch der Beratung/dem Coaching neben dem offenen Dialog zu kreativen Methoden aus der systemischen Schatzkiste einladen.

Meine wichtigsten Arbeitsprinzipien sind dabei immer:

RESSOURCENORIENTIERT: Vorhandene, aber vielleicht nicht wahrnehmbare Fähigkeiten und Lösungsstrategien aufdecken und verstärken.

LÖSUNGSORIENTIERT: Auf das Ziel und die erwünschte Zukunft fokussiert

ERLEBNISORIENTIERT: Physischen Ressourcen zur Lösungssuche aktivieren

VORWIEGEND FRAGEND: Dazu ein paar Beispiele:
Angenommen, wir führen hier ein gutes, erfolgreiches Gespräch, was wäre anschließend anders für Sie?
Was ist anders, wenn die Situation für Sie zufriedenstellend wäre?
Was werden andere an Ihnen wahrnehmen, wenn die Situation für Sie zufriedenstellend ist?

 

   KUNDENSTIMMEN:

Ich gehe gestärkt nach Hause. Beziehungen im Leben sind das a und o.“ (Teilnehmerin)

Tolle Übungsbeispiele! Ich wurde dazu ermutigt, den Kindern weiterhin einen selbständigen Lösungsweg zu überlassen.“ (Teilnehmerin)

Vielen Dank. Es war wieder eine aufregende, interessante und bereichernde Zeit und hat mein Team erneut einen Schritt weitergebracht.“ (Leitung Team alternative Hortbertreuung)

 

 

Teamentwicklung oder Teambildung mal anders. Machen Sie Ihre Teamentwicklung zu einem beschwingten und erlebnisreichen Ereignis. Mit Hilfe von Kooperations- und anderen Spielen erleben Sie und Ihr Team die Stärken und die Arbeitsfelder in der Zusammenarbeit. Im Spiel können Veränderungen erlebbar und auf ihre Alltagstauglichkeit geprüft werden. Durch gemeinsames Spielen wird schnell Zusammenhalt und Kooperationsbereitschaft hergestellt. Stärken Sie den Zusammenhalt in Ihrem Team bevor es zu spät ist.

 

 

Über mich


„Im unwahrscheinlichen Fall eines Druckverlustes fallen Sauerstoffmasken herab, ziehen Sie diese über Mund und Nase und atmen Sie ruhig weiter. Erst dann helfen Sie anderen Mitreisenden.“

Aus meiner Erfahrung ist es genau diese Übernahme von Verantwortung für sich und seine eigenen Anliegen, die es uns möglich macht im ersten Schritt zufrieden zu werden, weil wir das tun, was uns wichtig ist, was uns gut tut und was mit unseren Werten in Einklang steht. Diese Zufriedenheit führt im zweiten Schritt dazu auf die Anliegen unserer Mitmenschen einzugehen. Je zufriedener wir sind und je mehr wir unsere eigenen Anliegen wahr- und ernstnehmen, desto umfangreicher können wir Anderen gerecht werden. Dazu gehören Anforderungen die Menschen im familiären Umfeld an uns stellen, aber ganz besonders auch alle Anforderungen im Bereich des Berufes.

Die Erfahrung dieser Zusammenhänge können wir immer dann machen, wenn wir über unsere Zeit und die Dinge, die wir tun möchten, frei entscheiden können. Wir entspannen und werden zufriedener und können uns den Anforderungen von Beruf und Familien gelassener und mit Einsatz zu wenden.

VITA

Systemischer Supervisor (SG)
Erlebnispädagoge
Dozent für Themen der Kommunikation
Schulmediator (Interesse e.V.)
Erlernen der Gewaltfreien Kommunikation (M. Rosenberg)
Lehrer für Physik und Mathematik an einer Waldorfschule
Andere Tätigkeiten und Aufgaben an der Schule:
– Moderation von Konferenzen
– Konfliktmoderation von Elternabenden
– Mediationsprozesse zwischen Eltern und Kollegen
– Mitglied in der Personalführung (Entwicklung einer ressourcenorientierten Mitarbeiterführung)
– Seminare zur Kommunikation
Studium Elektrotechnik

 

 

 

Angebote


  • Einzelberatung/-coaching/-supervision
  • Supervision (Fall- und Teamsupervision), Teambuilding und Teamentwicklung
  • Seminare zu Themen der Kommunikation mit Selbsterfahrungsanteil
  • Moderation von Gruppen in Organisationen (auch in Komoderation)
  • Konfliktmoderation und Mediation (auch in Komediation)

Für die Beratung biete ich ein 30-minütiges kostenloses Vorgespräch, in welchem Sie prüfen können, ob Sie mit mir arbeiten wollen und ich der richtige Berater/Coach für Sie bin.

Für die Supervision wird in einem Vorgespräch die Zielsetzung und die Rahmenbedingungen geklärt.

Termine, die nicht mindestens 48 Stunden vorher abgesagt werden, stelle ich voll in Rechnung.

Die Einzelgespräche finden in der Regel in meiner Praxis in Stahnsdorf statt.

 


Weitere Angebote für Menschen in pädagogischen Berufen bei anderen Bildungsträgern:

PÄDAGOGIKA:

Hausaufgaben – konflikt- und stressfrei erledigen
Lob und Anerkennung
"Jonas hat angefangen" – Von Streithähnen und Zimtzicken
» Link zu den Veranstaltungen

 

VOLKSHOCHSCHULE TELTOW FLÄMING:

Hausaufgaben – konflikt- und stressfrei erledigen
Hilf mir, aber lass mich bleiben wie ich bin
Kinder brauchen keine Grenzen, Kinder brauchen Beziehung
» Link zu den Veranstaltungen

 

                

 

 

KONTAKT


Wenn Sie sich von meinen Angeboten angesprochen fühlen,
erreichen Sie mich unter

Stephan Portner
Siegfriedstrasse 16
14532 Stahnsdorf
Tel. 03329 698097
Mobil 01573 40 49 46 9
E-Mail: kontakt@supervision-beratung-berlin.de

 

Ich würde mich freuen, wenn Sie mit mir Kontakt aufnähmen.

icon
Betrachte immer die helle Seite der Dinge!
Und wenn sie keine haben?
Dann reibe die dunkle bis sie glänzt.